Ein beliebtes Mittel, um den eigenen Körper zu formen

Viele Frauen versuchen sich und den eigenen Körper immer mehr zu verschönern und das Beste aus sich zu machen. Sie hungern, machen Diäten, treiben Sport…. Doch manche Dinge können auch sie nicht ändern, egal wie sie sich bemühen. Zum Beispiel die Form ihrer Brust kann nicht verändern werden, ohne einen operativen Eingriff in Anspruch zu nehmen. Da es jedoch immer wieder Frauen gibt, die mit der Form ihrer Brust, oder aber auch mit deren Größe, einfach unzufrieden sind, ist die operative Brustvergrößerung ein Mittel, welches sich schon seit vielen Jahre großer Beliebtheit erfreut.

Die Brustvergrößerung ist ein operativer Eingriff, welcher unter Vollnarkose vorgenommen werden muss. Es kann der Patientin während des Eingriffs ein Implantat oder aber auch Eigenfett in die Brust eingesetzt werden. Der Eingriff dauert in der Regel 60 – 90 Minuten und ist bei weitem nicht mehr mit so vielen Risiken verbunden, wie noch vor einigen Jahren. In einigen Vorgesprächen sollte zunächst mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, ob ein Eingriff stattfinden sollte, was die Beweggründe hierfür sind und welches Verfahren sich im jeweiligen Fall am besten anbietet.